Hemisphären - Dr. Christian Pinter - Fototipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Astrofotometrie > Beispiele
Unterschiedlich helle Hemisphären

Einige Körper unseres Sonnensystems besitzen zwei höchst unterschiedliche Hemisphären.


Japetus

Am berühmtesten ist diesbezüglich der Saturnmond Japetus. Weilt er östlich des Saturn, blicken wir auf die Hemisphäre mit der schwächeren Reflexionskraft. Dann ist er im Amateurteleskop, je nach dessen Leistung, entweder schwer oder gar nicht zu sehen. Steht er westlich des Planeten, wendet er uns hingegen die hellere Seite zu. Nun ist er leichtere Beute.

Die Helligkeit schwankt im Sommer 2017 laut Guide zwischen 10,6 und 12,5 mag - das ist immerhin das 5,7-Fache!
In der Nacht vom 15. zum 16. Juni 2017 fotografierte ich die Saturnmonde. Japetus stand da gerade weit östlich des Saturn.

Dann ermittelte ich aus einer 8 Sekunden lang belichteten Aufnahme mit IRIS eine Japetus-Helligkeit von 12,5 mag.

Guide gibt den gleichen Wert an.

Diese Software führt uns auch gleich den Grund vor Augen: So dunkel sieht nämlich die zu diesem Zeitpunkt für uns sichtbare Oberfläche aus.

Kein Wunder, dass da Japetus' Glanz einbricht!
Nun warte ich auf eine Japetus-Position weit westlich des Saturn. Dann müsste meine Messung einen deutlich höheren Wert zeigen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü